«

»

Naturfreunde

Natur in Litauen

Natur in Litauen

Für naturinteressierte Besucher ist Litauen ein toller Ort für einen erlebnisreichen Urlaub, sie finden eine reizvolle Kulisse vor. Die Landschaft ist häufig noch unberührt und intakt und damit ein herrliches Terrain für Wanderungen, Radurlaube, oder um sich einfach zu entspannen und durchzuatmen.

Die herrliche Küste, abwechslungsreiche Landschaften mit tiefen Wäldern, unzähligen Seen, Moor- und Weidelandschaften und die sanften Hügelformationen als Relikte der letzten Eiszeit sind Lebensraum zahlreicher – teils bedrohter – Tierarten. Mit etwas Glück kann man Wölfe, Elche, Luchse oder sogar Bären beobachten. Auch Sumpfschildkröten, Biber, Otter und Ringelnattern zeigen sich hier und da.

Interessant ist vor allem die Vogelwelt Litauens: Diese ist unter anderem mit Kranichen, Störchen, Seeadlern und Reihern vertreten. Die Kurische Nehrung und das Nemunasdelta (Memeldelta) sind wichtige Gebiete des Vogelzugs und dienen außerdem als Brutstätten. Im Memeldelta bei Vente befindet sich eine ornithologische Station. Von einer Beobachtungsplattform aus können Besucher die geflügelten Reisenden bei ihrem Zwischenstopp beobachten.

In insgesamt fünf Nationalparks kann der Urlauber die vielfältige Flora und Fauna Litauens entdecken. Der Nationalpark Kurische Nehrung ist sicher der bekannteste und am meisten besuchte, seit 2000 steht er auf der Liste als UNESCO-Welterbe. Der Aukstaitija Nationalpark hingegen bietet ein ganz ursprüngliches Naturerlebnis, der Urwald Azvinkia ist einzigartig und unberührt. Außerdem prägen Seen, Wälder, Moore, Heideflächen und Wiesen das Reservat. Die Seen mit ihren Zu- und Abflüssen bilden ein dichtes Netz an Wasserstraßen – toll für naturinteressierte Kanufahrer. Das Sumpfgebiet Cepkeliai im Dzukija Nationalpark ist das größte zusammenhängende Moor Litauens. Kraniche, Adler, Elche, Wölfe und Schlangen können hier gesichtet werden.

Litauen bietet Vielfalt, ursprüngliches Naturerlebnis und eine interessante Flora und Fauna – insgesamt ein herrliches Ziel für Naturinteressierte. Fernglas nicht vergessen!