«

»

Natur

Naturlandschaften in Litauen

Naturlandschaften in Litauen

© Lithuanian State Department of Tourism, 2015

Fuchs in freier Wildbahn © Lithuanian State Department of Tourism, 2015

Die Naturlandschaft Litauens ist vielerorts noch unberührt und intakt. Naturbegeisterte Urlauber und Aktive finden eine Kulisse vor, die mit Reizen nicht geizt. Die wechselvollen Landschaften mit tiefen Wäldern, herrlichen Küstenabschnitten, unzähligen Seen, Moor- und Weidelandschaften und die sanften Hügelformationen als Relikte der letzten Eiszeit sind ein herrliches Territorium für Wanderungen, Radurlaube, oder um einfach die Seele baumeln zu lassen.

In Litauen gibt es insgesamt fünf Nationalparks. Unter ihnen ist der Nationalpark Kurische Nehrung sicher der bekannteste und am meisten besuchte. Er wurde 1991 gegründet und steht seit 2000 auf der Liste der UNESCO-Welterbe. Seine einzigartige Dünenlandschaft und die besondere Atmosphäre der kleinen Fischerorte ziehen jährlich zahlreiche Besucher in ihren Bann. Die Kurische Nehrung gehört neben dem Nemunasdelta (Memeldelta) zu den wichtigsten Stationen des Vogelzugs.

Ganz im Osten Litauens wartet der Aukstaitija Nationalpark mit einem ganz ursprünglichen Naturerlebnis. Der nahezu unberührte Urwald Azvinkia ist einzigartig. Bis zu 200 Jahre alte Kiefern und alte Eichen wachsen hier. Seen, Wälder, Moore, Heideflächen und Wiesen prägen das Reservat. Die zahlreichen Seen mit ihren Zu- und Abflüssen ergeben ein dichtes Netz an Wasserstraßen, das Kanufahrer begeistert.

Der flächenmäßig größte Nationalpark Litauens ist der Nationalpark Dzukija im Süden des Landes. Das Sumpfgebiet Cepkeliai liegt in dem Park und ist das größte zusammenhängende Moor Litauens. Die Fauna ist einzigartig: Kraniche, Adler, Elche, Wölfe und Schlangen sagen sich hier gute Nacht. Mit einem Führer kann man auf Holzplankenwegen das Gebiet erkunden und die unvergleichliche Stille der fast mystischen Moorlandschaft auf sich wirken lassen.

Neben den Nationalparks wartet Litauen noch mit zahlreichen weiteren Reservaten und Schutzgebieten auf. Mit etwas Glück kann man Luchse, Wölfe, Elche oder sogar Bären beobachten. Auch Sumpfschildkröten, Biber, Otter oder Ringelnattern lassen sich hier und da sehen. Interessant ist vor allem die Vogelwelt Litauens: Diese ist unter anderem mit Kranichen, Störchen, Seeadlern und Reihern vertreten.